Rückkehr aus Usbekistan-Turkmenistan - Turkestan Travel
Kunya Urgench - Turkmenistan

Rückkehr aus Usbekistan-Turkmenistan

Guten Abend Frau Rasulova,
nach guter Rückkehr von unserer Reise möchte ich ihnen kurz die Eindrücke unserer Reise wiedergeben.
Insgesamt haben wir eine beeindruckende Reise mit vielen Höhepunkten erlebt, die Städte Samarkant, Buchara und Chiva waren für uns atemberaubend, auch die Hauptstädte Tashkent und Ashgabat sowie Mary-Merv und Kunja-Urgench waren sehenswert.
Die Hotels waren gut bis sehr gut, es hat, bis auf Mary, alles hat geklappt und war gut organisiert, die Busse und deren Fahrer zuverlässig und hilfsbereit, das Essen war gut und reichlich, leider hat der Wodka nicht die gewünschte Wirkung erzielt, obwohl wir uns (strikt) an ihre Empfehlungen gehalten haben!!! Vorher Wodka, zwischendurch Wodka und am Ende wodka!!! Alle hat es erwischt!!!
Sehr hat uns die liebenswürdigkeit, freundlichkeit und herzlichkeit der Menschen in beiden Ländern gefallen.
Nun zu den Reiseleiter/in. Herr Dilshod in Usbekistan, hat sich bemüht, war jedoch aufgrund seines Alters und seiner mangelnden Kenntnisse überfordert. Der Ausflug nach Katta Langar Ota war hierfür beispielhaft. Die Wanderung in die Berge war unvorbereitet und ohne Ortskenntnisse. Der vorgesehene Wanderweg war ein schmaler Trampelpfad mit steilem Abgrund. Ein Reiseteilnehmer hat die Wanderung wegen der großen Gefahr abgebrochen, der Reiseleiter hat dies nicht erkannt und die Verantwortung der gruppe überlassen.
Die Deutschkenntnisse sowie die Kenntnisse über Kultur, historische Zusammenhänge, Land und Leute ließen (leider) zu wünschen übrig.
Während der langen Fahrten hätten wir gerne mehr über die Lebensbedingungen und den Alltag der Menschen erfahren. Hier wusste der Reiseleiter wenig zu sagen und konnte sich sprachlich auch nicht ausdrücken. Insgesamt fehlte ihm Struktur, fundiertes Wissen und Sprache.
Unsere beiden Reiseführer/in in Turkmenistan waren dagegen strukturiert, kompetent und bestens informiert. Wir waren sehr zufrieden mit diesen beiden Begleitern.
Bitte sehen sie meine Kritik konstruktiv, wir wollen sie weiterempfehlen, die Kritik (s.o.) habe ich auch in aller Offenheit, nach Abschluß der Reise, Herrn Dilshod, persönlich (unter vier Augen) mitgeteilt und daß ich dies an sie weitergeben werde.
Zum Schluss noch eine Anregung bezgl. der Reiseplanung: vielleicht sollte man auf die eine oder andere Medrese und Moschee verzichten und dafür mehr zum Thema “Land und Leute” einbauen.
Ich darf mich nochmals sehr herzlich für die Zusammenarbeit bedanken,
mit freundlichen Grüßen aus Freiburg,
Erich h. Siefert

Share This Article

You may also like...