Brot aus Samarkand - Turkestan Travel

Brot aus Samarkand

…Es gibt kein schmackhafteres Brot als Fladenbrot aus Samarkand. Ein echtes Fladenbrot aus Samarkand sollte drei Jahre lang genießbar sein. Dazu genügt es, ihn mit Wasser zu besprenkeln und im Tandur (Lehmofen, in dem Fladenbrot gebacken wird) zu erhitzen. Jeder, der einmal in Samarkand war, verlässt die Stadt nicht ohne Fladenbrot aus Samarkand. Es gibt sie in verschiedenen Größen: kleine mit Sesamkörnern, große mit Glasur und immer köstlich, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass sich Legenden um sie ranken.

Einmal fragte der Khan von Buchara seine Berater, warum das Brot aus Samarkand nach Buchara gebracht würden, wenn sie in Buchara gebacken werden könnten. Sie antworteten, dass nur in Samarkand gebackenes Brot schmackhaft seien, aber der Schah glaubte seinen Beratern nicht und befahl ihnen, Brot aus Samarkand nach Buchara zu bringen. Der Auftrag wurde ausgeführt. Khan schickte Männer nach Samarkand, um den besten Fladenbrotbäcker der Stadt zu holen, und befahl ihm, in Buchara Fladenbrot zu backen. Allerdings waren sie nicht so gut, wie sie sein sollten. Die Ratsmitglieder überlegten eine Weile und kamen zu dem Schluss, dass es an den Inhaltsstoffen lag. Sie brachten aus Samarkand Tandur, Mehl, Wasser, einfach alles, was benötigt wurde, aber selbst dann waren die Fladen nicht mit denen in Samarkand vergleichbar. Dann sagte der Meister: “Es muss an der Luft liegen”. Bald darauf durfte er nach Hause zurückkehren, und die Leute begannen, wie zuvor Fladenbrot aus Samarkand zu bringen.

Diese Tradition hat sich bis heute erhalten. Niemand verlässt Samarkand ohne das berühmten Fladenbrot, das weich bleibt und lange Zeit nicht verschimmelt.

Diesen Artikel teilen

Es könnte Sie auch interessieren...