Kultur Usbekistans - Usbekistan entdecken - Turkestan Travel
Cultur of Uzbekistan

Kultur Usbekistans

Die Kultur Usbekistans gehört zu den vielfältigsten und einzigartigsten des gesamten Orients. Dabei handelt es sich um unvergleichliche Volkstraditionen, Folklore, Musik, Tänze, feines und volkstümliches Kunsthandwerk, einzigartige Nationalküche und Nationaltracht.

Die usbekische Familie zeichnet sich vor allem durch Gastfreundschaft und den traditionell respektvollen Umgang mit Älteren aus. Die Usbeken leben in der Regel in großen Mehrgenerationen-Familien, daher werden große Landhäuser bevorzugt. Im Alltag nimmt die Teezeremonie als Bestandteil der Gastfreundschaft einen bedeutenden Platz ein. Die Zubereitung von Tee und das Ausschenken an Gäste ist zudem das Privileg des Gastgebers. Grundsätzlich ist es üblich, Einladungen zum Mittag- oder Abendessen anzunehmen und pünktlich zu kommen. Es ist wünschenswert, bei einem Besuch Souvenirs oder Süßigkeiten für die Kinder des Gastgebers mitzubringen. In der Regel werden nur Männer mit der Hand begrüßt. Die Frauen und die weit entfernt sitzenden Personen werden begrüßt, indem sie die rechte Hand ans Herz legen und diese Geste mit einer leichten Neigung des Kopfes begleiten. Traditionell interessieren sie sich während eines Händedrucks für die Gesundheit, den Stand der Dinge am Arbeitsplatz und zu Hause. Am Eingang des Hauses werden die Schuhe ausgezogen. Es besteht die Notwendigkeit, einen Platz einzunehmen, der vom Gastgeber angezeigt wird. Und je weiter sie vom Eingang entfernt ist, desto ehrenwürdiger ist sie.

Die Sitten und Gebräuche des usbekischen Volkes haben sich im Laufe der Jahrhunderte als Ergebnis eines umfangreichen Vorgangs der Verschmelzung der kulturellen Fähigkeiten und Traditionen aller Stämme und Nationalitäten entwickelt, die an der Entstehung der ethnischen Herkunft der Usbeken beteiligt waren. Sie sind sehr einzigartig, lebendig und vielfältig. Eine große Zahl von Bräuchen begleitet das Familienleben und ist mit der Geburt und Erziehung von Kindern und Hochzeiten verbunden. 

Die traditionellen Gesellschaftsformen in Usbekistan sind vor allem die Mahalla, eine Nachbarschaftsgemeinde, Djura-Männervereinigungen und Handwerkerwerkstätten. Die usbekische Mahalla hat eine jahrtausendealte Geschichte und ist das Zentrum der familiären, häuslichen und religiösen Bräuche und Feste. Die Bräuche ihres Lebens werden hier sorgfältig bewahrt und von Generation zu Generation weitergegeben. Der alte Brauch der gegenseitigen Hilfeleistung, Hashar, ist ebenfalls erhalten geblieben. Mit Hashar wird Verwandten geholfen, ein Haus zu bauen, ihre Nachbarschaft, Straße und Stadt zu verschönern. Die Mahalla ist im unabhängigen Usbekistan zum Hüter der Traditionen der Kultur Usbekistans und der Moral des usbekischen Volkes und zu einem rechtlich anerkannten Mechanismus der Selbstverwaltung der Bürger geworden.

Es könnte Sie auch interessieren...